FAQ Schüler

Häufig gestellte Fragen zur Bewerbung

Ist StudiumPLUS ein duales Studium?

Ist StudiumPLUS ein duales Studium?

Man unterscheidet laut der Empfehlung des Deutschen Wissenschaftsrates von 2013 folgende dualen Studienmodelle:

1. Ausbildungsintegriertes Studium: Eine Berufsausbildung ist systematisch im Studiengang angelegt. Es gibt eine strukturell-institutionelle Verzahnung von Studium und Ausbildung (organisatorisch, durch Kontakt von Hochschule, Praxispartner und ggf. auch Berufs- oder Fachschulen) soiwe eine Anrechnung von Teilen der Ausbildung als Studienleistungen.

2. Ausbildungsbegleitendes Studium: Vollzeitstudium, neben dem parallel eine duale Berufsausbildung absolviert wird, ohne dass institutionell-strukturelle oder inhaltliche Verzahnungselemente zwischen Studium und Berufsausbildung existieren. Es wird der volle Umfang an zu erbringdenen Leistungspunkten an der Hochschule erworben. Es gibt keine Anrechnug von Teilen der Ausbildung als Studienleistungen.

3. Praxisbegleitendes Studium: Studium mit einem großen Umfang an Praxisanteilen, die weder institutionell-strukturell noch inhaltlich mit dem Studium verzahnt sind. Es gibt keine Anrechnung der Praxisanteile als Studienleistungen.

4. Praxisintegrierendes Studium: Praxisanteile sind systematisch und in größerem Umfang gegenüber regulären Studiengänge mit obligatiorischen Praktika im Studium angelegt und sind mindestens strukturell-institutionell mit dem Studium verzahnt (organisatorisch, durch Kontakt von Hochschule und Praxispartner). Es gibt eine Anrechnung der Praxisanteile als Studienleistungen.

Bei StudiumPLUS: Studium+Ausbildung handelt es sich an der Hochschule Offenburg um ein ausbildungsintegriertes Studium (1.). Bei den dualen Studiengängen der DHBW handelt es sich wiederum beispielsweise um ein praxisintegriertes Studium (4.). Bei beiden Formen handelt es sich jedoch um ein duales Studium.

Als praxisbegleitende Variante des dualen Studiums (3.) ist außerdem das Studienmodell StudiumPLUS: Studium+Trainee für fast alle Studiengänge der Hochschule Offenburg möglich. Weitere Infos hier.

Werde ich tatsächlich während der gesamten Programmdauer von StudiumPLUS über 4,5 Jahren vergütet?

Werde ich tatsächlich während der gesamten Programmdauer von StudiumPLUS über 4,5 Jahren vergütet?

Ja, das wirst Du. Zunächst erhältst Du bis zum Ende der Berufsausbildung ein monatliches Ausbildungsgehalt. Nach Abschluss der Ausbildung schließt sich ein Arbeitsvertrag bis zum Ende des Studiums im Rahmen von StudiumPLUS: Studium+Ausbildung an.

Ist Studium+Ausbildung BAfög förderfähig?

Ist Studium+Ausbildung BAfög förderfähig?

Betriebliche oder überbetriebliche Ausbildungen - so genannte Ausbildungen im dualen System - können nach dem BAföG nicht gefördert werden. Dies gilt auch für den Besuch der Gewerbeschule.

Gibt es eine Ausstiegsmöglichkeit aus Studium+Ausbildung?

Gibt es eine Ausstiegsmöglichkeit aus Studium+Ausbildung?

Sollte es mit dem Studium nicht klappen, so ist ein Ausstieg nach dem zweiten Semester möglich. Die Berufsausbildung wird nahtlos im dritten Jahr fortgesetzt, so dass nach insgesamt drei Jahren die Berufsausbildung (IHK) regulär endet.

Habe ich als dual Studierende*r keine Nachteile durch die Verzahnung zweier Bildungswege, d.h. versäume ich hier z.B. Inhalte an einem der beiden Lernorte??

Habe ich als dual Studierende*r keine Nachteile durch die Verzahnung zweier Bildungswege, d.h. versäume ich hier z.B. Inhalte an einem der beiden Lernorte??

Die Vorlesungsplanung der Hochschule und der Stundenplan der Berufsschule sind so abgestimmt, dass StudiumPLUS-Studierende an keinem der beiden Lernorte Lehrveranstaltungen versäumen und dadurch Nachteile hätten. In den Phasen, in welchen sowohl die Beschulung an den Beruflichen Schulen als auch die Semester an der Hochschule stattfinden (Jahr 2), wurde hierfür eigens der sogenannte Verzahnungstag für StudiumPLUS eingerichtet.

Dies bedeutet: Am Verzahnungstag findet jede Woche der Berufschulunterricht für die jeweilige Berufsausbildung statt. An der Hochschule finden am gleichen Tag entweder keine Vorlesungen im verzahnten Studiengang statt, oder nur diejenigen Vorlesungen/Labore, die seitens der Hochschule im Rahmen von StudiumPLUS angerkannt wurden. D.h. StudiumPLUS-Studierende haben diese Kompetenzen bereits durch die Berufsasubildung erlangt.

Von Seiten der Berufsschulen werden alle teilnahmepflichtigen Unterrichtsfächer auf den Verzahnungstag gelegt, am zweiten Berufsschultag der Woche liegen Fächer wie z.B. Deutsch, Gemeinschaftskunde und Religion, von denen StudiumPLUS Studierende aufgrund des Abiturs oder der Fachhochschulreife befreit werden (Vorraussetzung für die Teilnahme an StudiumPLUS aufgrund der notwendigen Hochschulzugangsberechtigung).

Wie hoch ist der Workload im ausbildungsintegrierten dualen Studium?

Wie hoch ist der Workload im ausbildungsintegrierten dualen Studium?

Natürlich ist der Workload durch das gleichzeitige Absolvieren zweier Bildungswege etwas höher als bei "Normalstudierenden", wobei dies hauptsächlich für das zweite Jahr im Rahmen von StudiumPLUS: Studium+Ausbildung gilt. Im ersten Jahr steht die Ausbildung im Vordergrund, im zweiten Jahr beginnt das Studium und die Ausbildung wir im Rahmen der Beschulung an den Beruflichen Schulen weitergeführt. Um dies organisatorisch zu ermöglichen, wurde hierfür eigens der sogenannte "Verzahnungstag" in Jahr 2 eingerichtet. Regulär Studierende haben in den ersten beiden Semestern daher an den Verzahnungstagen entweder keine oder nur sehr wenige Vorlesungen (die für die StudiumPLUS Studierenden aufgrund bereits erworbener Kompetenzen anerkannt wurden).

In Jahr 3, 4 und dem letzten Halbjahr steht dann wieder das reguläre Studium  im Vordergrund, die Ausbildung wird im Praxissemester nur noch durch die Abschlussprüfung beeendet. Außerdem haben regulär Studierende jedoch über den gesamten Zeitraum des Studiums keine Verpflichtung, während der semesterfreien Zeiten zu arbeiten. StudiumPLUS-Studierende haben sich hierfür jedoch gegenüber Ihren Kooperationsunternehmen verpflichtet. Hierbei darf jedoch nicht vergessen werden: auch regulär Studierende arbeiten häufig in den semesterfreien Zeiten zur finanziellen Ermöglichung ihres Studiums. Und: StudiumPLUS-Studierende verfügen auch über einen regulären Urlaubsanspruch in ihren Kooperationsunternehmen während den semesterfreien Zeiten.

Außerdem genießen StudiumPLUS-Studierende den Vorteil, dass Sie während des Praxissemesters und der Bachelor Thesis keine Einarbeitungszeit mehr benötigen, sondern sofort "loslegen" und ihre Arbeiten bereits auf ein solides Fundament von Berufserfahrung und Netzwerk im Kooperationsunternehmen stützen können.

Zusammengefasst lässt sich also sagen: Der Workload ist hauptsächlich in Jahr 2 höher im Vergleich zu regulär Studierenden, jedoch absolut machbar.

Verpasse ich durch die Anrechnung von Ausbildungs- auf Studieninhalte im Studium etwas?

Verpasse ich durch die Anrechnung von Ausbildungs- auf Studieninhalte im Studium etwas?

Für jede*n, die/der mit einer Ausbildung an der Hochschule ein Studium beginnt, besteht die Möglichkeit, sich bereits erworbene Kompetenzen und Inhalte aus der Berufsausbildung auf Veranstaltungen im Studium anrechnen zu lassen. Dies ist generell unabhängig von StudiumPLUS: Studium+Ausbildung ebenso möglich.

Mögliche Anerkennungen wurden im Rahmen von StudiumPLUS durch die Bildungspartner und den Dies  Prüfungsausschuss der Hochschule im Vorfeld eingehend geprüft. Grundlage der Prüfung bildet hierfür §35, Abs 3 des LHG. Hierdurch wird gewährleistet, dass Studierenden durch Anerkennung von Ausbildungsinhalten keine Vorlesungsinhalte fehlen.

Wann muss ich mich für einen dualen Studienplatz im Rahmen von StudiumPLUS: Studium+Ausbildung bewerben?

Wann muss ich mich für einen dualen Studienplatz im Rahmen von StudiumPLUS: Studium+Ausbildung bewerben?

Für einen dualen Studien- und Ausbildungsplatz im Rahmen von StudiumPLUS: Studium+Ausbildung bewerben sich interessierte Schüler*innen direkt bei den jeweiligen Kooperationsunternehmen. Diese vergeben diese dualen Plätze in der regel ca. 1 - 1,5 Jahre vor Ausbildungsbeginn. Da aber immer wieder neue Unternehmen auf StudiumPLUS aufmerksam werden, können auch kurzfristig duale Plätze zur Verfügung stehen.